#11 Achtsamkeit im Alltag

Eine Übung, um den Umgang mit Geräuschen zu beobachten.

  • Setze, stelle oder lege dich hin und nimm ein paar tiefe Atemzüge.
  • Was kannst du genau jetzt hören? Welche Geräusche nimmt der Geist ohne Mühe wahr?
  • Versuche die Einzelheiten auf dich wirken zu lassen: Lautstärke, Wechsel, Veränderung, Beginn, Ende.
  • Welche Einstellung hat der Geist zu diesem Geräusch? Wertet er es als angenehm oder unangenehm? Was passiert, wenn so eine Wertung im Raum steht?
  • Wenn der Geist sehr aktiv ist, hilft es dir vielleicht das Gehörte auf einfache Weise zu benennen: „nur ein Auto“, „nur ein Telefon“, „nur eine Stimme“.
  • Experimentiere mit dem Unterschied zwischen Hören und Hinhören. Zwischen einem aktiven Tun und einem Empfangen der Geräusche. Wie verändert sich die Qualität des Geistes dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close