#5 Achtsamkeit im Alltag

Wie oft gelingt es uns innezuhalten im hektischen Treiben des Alltags und den vielen Aufgaben, die es zu bewältigen gilt?

Übe dich für ein paar Tage darin, zwischen einzelnen Aufgaben eine kurze Pause einzulegen. Lediglich drei Atemzüge, in denen du zurück zur Wahrnehmung kommst und nachspürst, wie es dir gerade geht. Frage dich dabei:

Welche Wahrnehmung tritt besonders deutlich hervor? Wie fühlt sich der Körper gerade an? In welcher Stimmung bin ich gerade?

Nimm dies lediglich wahr und gehe dann am Ende der drei Atemzüge zur nächsten Tätigkeit über. Auf diese Weise kannst du eine große Anzahl sehr kleiner, aber wirksamer Pausen in deinen Alltag einflechten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close